Corona: Eure Arbeit zuhause

Ergebnisse der Masken-Challenge

Masken-Challenge an der GiG: Auch für die Schüler der GiG muss seit dem 16.03.2020 der Unterricht zuhause stattfinden. Das GiG-Team bemüht sich darum, die Schüler mit spannenden Aufgaben zu versorgen. Passend zur nun geltenden Mundschutzpflicht im Nahverkehr und beim Einkauf hatte unsere Hauswirtschaftskollegin Frau Groß schon vor Tagen eine Masken-Challenge („Herausforderung“) für verschiedene Klassen ausgerufen. 
Nun schreibt sie folgendes (23.04.2020):

Ich habe eine Challenge gestartet, einen Mundschutz anzufertigen. Dieser musste nicht immer genäht werden. Bei einigen hat auch Papier, Kleber und Band gereicht. Wer wollte, durfte dies auch bei Instagram posten und mich verlinken. Natürlich nur wer sich traut. Ich war auch dabei. Die Challenge war zunächst für die 8. und 9. Klassen angelegt. Seit dieser Woche läuft sie in der 7. Klasse. 

Mein Hintergrund war natürlich erst einmal der aktuelle Anlass. Aber ich wollte gemeinsam mit den Schülern auch ein bisschen Spaß haben und sie zum Lachen bringen. 

Die Schüler waren sehr kreativ und ich habe tolle Ideen gesehen. Einige haben sich sogar an die Nähmaschine getraut. Ein paar Schüler sind jetzt immer noch dabei und haben das Nähen für sich entdeckt. Einige haben es ganz einfach aus Küchenrolle oder einem Tuch gebastelt. Andere haben upcycling probiert und zum Beispiel einen Mundschutz aus einem alten BH oder aus einem alten T-Shirt angefertigt. Einer hat sogar einen Mundschutz aus einer alten Kunststoff-Flasche hergestellt. 

Alles in allem war es wirklich lustig. Rückmeldung der Schüler: „Tolle Aufgabe!“. 

Einige haben noch ein paar Fragen zum Arbeiten mit SWOP. In diesem PDF findet ihr noch einmal eine Kurzanleitung von Frau Ziehm.

Zurück