Nächste Abholung der Schnelltests am 25.06.21, 13-14 Uhr (14-tägig)...

Aktuelle Informationen aus der GiG:

 

Nächte Abholung der Schnelltests am Freitag (25.06.2021) von 13-14 Uhr, in R. 09. Bitte benutzen Sie den Eingang an der Marienstraße (Glastür)! Die Tests werden ab jetzt immer für 2 Wochen ausgegeben. Deshalb findet die Ausgabe nur noch 14-tägig statt.

 

Wir bitten Sie, alle organisatorischen Fragen an folgende E-Mail-Adresse zu richten:

corona@gesamtschule-im-gartenreich.de .

 

Umgang mit Erkältungssymptomen:

Ihr Kind hat Erkältungssymptome & Sie sind nicht sicher, ob es dennoch in die Schule gehen kann? Lesen Sie bitte die folgenden Informationen -->

Umgang mit Erkältungssymptomen (PDF-Infoblatt)

 

-------------------------------------------- 

Unsere GiG-Corona-Chronik:

-------------------------------------------

09.06.:

Abholung der Schnelltests am Freitag (11.06.2021) von 13-14 Uhr, in R. 09. Bitte benutzen Sie den Eingang an der Marienstraße (Glastür)! Die Tests werden ab jetzt immer für 2 Wochen ausgegeben. Deshalb findet die Ausgabe nur noch 14-tägig statt.

 

03.06.:

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

ab 07.06.2021 findet wieder Präsenzunterricht für alle SchülerInnen statt. Wir beginnen an allen Tagen 7:30 Uhr. Montags und Mittwochs wird weiterhin getestet.

Folgendes muss für den Regelbetrieb beachtet werden:

  • Wichtig ist weiterhin die Einhaltung der Hygieneregeln: Händehygiene, Mund-Nasen-Schutz (OP- oder FFP2-Maske) im Schulhaus (im Freien bei Einhaltung des Mindestabstands keine Maskenpflicht)
  • Auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m zwischen SchülerInnen und Lehrkräften kann während des Unterrichts verzichtet werden.
  • keine Durchmischung der Kohorten (eine Kohorte = ein Jahrgang), deshalb können auch keine AGs stattfinden
  • weiterhin Befreiung von der Präsenzpflicht möglich: Die Entscheidung der Erziehungsberechtigten ist schriftlich anzuzeigen. Die Entscheidung besteht bis auf Widerruf, gilt jedoch zunächst immer für mindestens fünf Schultage fort. Eine wöchentliche Bescheinigung ist nicht mehr notwendig. Kein Anspruch auf Notbetreuung oder Distanzunterricht für diese SchülerInnen
  • Schulsport: ist im Regelbetrieb wieder in der Turnhalle möglich. Hier sind Abweichungen vom Mindestabstandsgebot von 1,5 Metern zulässig, soweit das durch die Unterrichtsorganisation unvermeidbar ist. Kontaktsport darf nicht durchgeführt werden, keine Pflicht zum Tragen von Masken
  • Einschränkungen für Musikunterricht bleiben bestehen.
  • außerschulischer Unterricht (auch im Rahmen ganztägiger Angebote): bei strenger Einhaltung der Kohorte an Orten, die über ein Hygienekonzept8 verfügen (z. B. Gedenkstättenbesichtigung, Museumsbesuche) möglich
  • Klassen- und Schulfahrten aller Art – auch solche im Rahmen des Unterrichts – die mit Übernachtungen verbunden sind, finden bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 nicht statt.

Liebe 5er & 6er:

Wenn ihr im 1. Block Sportunterricht habt, dann beachtet bitte, dass wir zum ursprünglichen System zurückkehren. Das heißt euer Sportunterricht geht von 7:30 - 8:50 Uhr, danach nutzt ihr den Wopl, um zur Schule zu laufen und ggf. etwas zu essen.

 

23.04.:

Ab dem 26.4. kommen bitte alle SchülerInnen um 7:30 Uhr an beiden Testungstagen (Montag und Mittwoch) in die Schule - egal, ob sie die Testung vorab zu Hause gemacht haben oder in der Schule machen. 

Wir haben ein eigenes Formular zur Einverständniserklärung für die Testung in der Schule erstellt. Dieses muss von den Erziehungsberechtigten EINMAL ausgefüllt werden. Es gilt dann bis zum Ende des Schuljahres. Somit ersparen wir uns einiges an Papier & Nerven. :)

Ab dem 03.5. müssen alle SchülerInnen, LehrerInnen und weitere der Schule zugehörige Personen eine medizinische Maske oder FFP2-Maske im Schulgebäude und auf dem Schulgelände (sofern die Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können) tragen. Eine herkömmliche Stoffmaske ist nicht mehr ausreichend. Gleiches gilt für die öffentlichen Verkehrsmittel.

Vom Aussetzen der Präsenzpflicht darf weiterhin Gebrauch gemacht werden. Dies muss der Schule schriftlich (z.B. per Mail) mitgeteilt werden. Die Entscheidung besteht bis auf Widerruf, gilt jedoch zunächst immer für mindestens fünf Schultage fort.

-------------------------------------------

15.04.:

Ab dem 19. April setz die GiG die Maßnahme um, dass verpflichtende Selbsttests durchzuführen sind. Die neue Regelung tritt ab dem 19. April mit der neuen Eindämmungsverordnung wirksam in Kraft. In der GiG wird jeweils am Montag und Mittwoch im Wopl eine Testung durchgeführt. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit vorab zu Hause (oder in einem Testzentrum) einen Schnelltest durchzuführen. Die GiG empfindet die Möglichkeit Testungen auch außerhalb der Schule durchzuführen als große Erleichterung und als Entlastung der Lehrkräfte und favorisiert daher diese Variante!!!

Im Falle einer häuslichen Testung ist der Schule eine qualifizierte Selbstauskunft vorzulegen. Das passende Formular kann hier heruntergeladen werden. Der Testzeitpunkt darf nicht länger als 24 h zurückliegen.

Für die verpflichtenden Selbsttests (die in der Schule durchgeführt werden) ist es unbedingt notwendig, dass die SchülerInnen eine unterschriebene Einverständniserklärung mitbringen.

--> Aktuell muss JEDESMAL eine Einverständniserklärung oder alternativ eine Selbstauskunft abgegeben werden!!! Wir verstehen den Unmut darüber und prüfen derzeit, ob es künftig eine andere Möglichkeit gibt. Auch wir sind mit der Papierflut, die uns diesbezüglich erwartet, nicht zufrieden. Lassen Sie uns daher alle an einem Strang ziehen.

Laut aktuellem Erlass muss allen SchülerInnen, die sich entweder weigern eine Testung in der Schule zu machen, die Einverständniserklärung vergessen haben oder die keine qualifizierte Selbstauskunft nachweisen können, die Teilnahme am Präsenzunterricht und der Notbetreuung verweigert werden. Ein Anspruch auf die Durchführung von Distanzunterricht besteht nicht.

 

Die Eltern (bzw. Erziehungsberechtigten) haben die Möglichkeit die Schnelltests in der Schule gegen Empfangsbestätigung abzuholen. Lesen Sie dazu den separaten Artikel "Abholung der Schnelltests".

Dieser Möglichkeit kommt die GiG gerne nach. Wie anfangs bereits beschrieben, favorisiert die GiG die Variante, dass die Tests nicht in der Schule durchgeführt werden. 

 

Alle LehrerInnen und andere Mitarbeiter der GiG sind ab dem 19. April ebenfalls zur regelmäßigen Testung verpflichtet.

-------------------------------------------

07.04.:

In der kommenden Woche wird die GiG am Montag (12. April) im Wopl nochmals einen freiwilligen Selbsttest anbieten. Alle SchülerInnen, die diese Testung machen, finden sich bitte pünktlich um 7:30 Uhr in der Schule ein. Alle anderen sind bis spätestens 8:10 Uhr vor Ort.

--------------------------------------------

26.03.:

Auch nach den Osterferien können unsere SchülerInnen einen freiwilligenARS-CoV-2-Antigen Selbsttest durchführen. Dies wird am Mittwoch, 7.4.21 im 1. Block geschehen. Es gelten dieselben Bestimmungen, wie vor den Ferien (siehe unten: GiG-Chronik vom 19.3.21). Hier der Link für die notwendige schriftliche Einverständniserklärung .

--------------------------------------------

19.03.:

Ab der kommenden Woche (22.-26.3.21) stehen der GiG SARS-CoV-2-Antigen Selbsttests für unsere SchülerInnen zur Verfügung. Am Mittwoch, den 24.3.21, kann erstmals ein Selbsttest durchgeführt werden. Dafür nutzen wir den ersten Unterrichtsblock.

Alle LehrerInnen, die an diesem Tag mit einer Klasse Unterricht haben, geben den SchülerInnen entsprechende Hinweise bzw. Anleitungen, wie der Selbsttest durchgeführt wird. Die gleichzeitige Testung aller anwesenden SchülerInnen gewährleistet einen besseren Überblick über die entsprechenden Ergebnisse der Selbsttests.

Dabei gilt: Die SARS-CoV-2-Antigen Selbsttests für die SchülerInnen erfolgen auf freiwilliger Basis und dürfen bei minderjährigen nur mit entsprechender schriftlicher Einverständniserklärung durchgeführt werden. Die Nichtteilnahme führt nicht zum Ausschluss vom Unterricht.

Ausführliche Informationen zu den Selbsttests, zu ihrer Verwendung und zu einfachen Anwendungsvideos finden sie unter folgendem Link: https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/

Sollte ein SARS-CoV-2-Antigen Selbsttest positiv ausfallen, wird der/die betroffene SchülerIn in einen separaten Raum gebracht, betreut und die Erziehungsberechtigten verständigt. Diese müssen dann einen Termin beim Haus- oder Kinderarzt vereinbaren oder sich unter der Nummer 116 117 melden, damit ein PCR-Test in einem Fieberzentrum veranlasst wird. Bis zum Ergebnis dieses PCR-Tests ist eine häusliche Isolierung notwendig. Die Schulleitung übernimmt die Meldung beim Gesundheitsamt.

-------------------------------------------

15.03.:

Nach der Pressemitteilung des Bildungsministeriums (vom 16.3.21) wird die Präsenzpflicht an den weiterführenden Schulen bis auf Weiteres ausgesetzt.

Was müssen Sie tun/ beachten?

Bitte melden Sie sich (vorzugsweise per Mail) bei Ihren jeweiligen KlassenlehrerInnen Ihres Kindes bis Donnerstag, den 18.03.2021 und teilen Ihm/ ihr in einem formlosen Antrag mit, falls Ihr Kind nicht mehr am Präsenzunterricht teilnimmt. Dieser Antrag gilt dann für die folgende Woche. Entsprechende Aktualisierungen müssen wöchentlich angegeben werden.

Nachdem wir uns einen Überblick über Ihre Anträge verschafft haben, teilen wir Ihnen mit, inwieweit evtl. Gruppenzuteilungen angepasst werden oder ob weitere Änderungen nötig sind.

Sollte Ihr Kind nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen, so gilt dennoch Schulpflicht; das heißt das entsprechende Aufgaben über Swop erledigt werden müssen oder in Videokonferenzen gelernt wird.

-------------------------------------------

11.03.:

Auch in der Woche vom 15.-19.März gilt weiterhin Wechselunterricht. Zusätzliche Informationen erhalten Sie über den Elternbrief von Bildungsminister M. Tullner. Für eine bessere Planbarkeit werde wir unabhängig von der Unterrichtsorganisation auch im April mit dem  Rhythmus AABB weitermachen (Ferien nicht eingerechnet).

Für die GiG gilt folgendes:

  • Alle Klassen werden in 2 Gruppen geteilt (die Klassenlehrer übernehmen diese Einteilung und stellen die Info auf die Klassenseite im SWP).
  • Während eine Gruppe eine Woche lang (Mo-Fr) in der Schule ist, bleibt die andere zu Hause. Dann wird gewechselt.
  • Bisher wurde im Wechsel von A- und B-Wochen unterrichtet. Wir stellen nun um auf: AABB – sodass alle Gruppen alle Fächer belegen können.
  • Die Gruppen, die zu Hause sind, bekommen von den Fachlehrern Aufgaben über swop.homework, die dann in der Woche darauf (im Unterricht) verglichen/ besprochen werden.
  • Als Alternative bieten einige Lehrer auch Hybridunterricht an – das bedeutet, dass die SchülerInnen sich per big blue button zum Präsenzunterricht zuschalten und mitverfolgen können. Welche Lehrer dies zu welchen Zeiten anbieten, ist ebenfalls der Aufgabenseite im swop.homework zu entnehmen.
  • Neu: Alle SchülerInnen in der Distanzphase müssen sich jeden (!) Morgen pünktlich um 8:00 Uhr über big blue button im virtuellen Klassenraum einloggen. Abwesenheiten werden dokumentiert. Es erfolgt dann eine Rücksprache mit den Eltern. Der Link für den Raum ist auf der Klassenseite im SWP zu finden.
  • Für die Klassenstufen 5-6 kann weiterhin eine Notbetreuung angeboten werden.
  • Wir bleiben weiter bei einer flexiblen Ankunftszeit morgens. Alle SchülerInnen in der Präsenzphase finden sich spätestens 8:10 Uhr in der Schule ein.
  • AG’s können derzeit leider noch nicht stattfinden.
  • Achtung an Klassenstufe 10: Ihr erhaltet Präsenzunterricht in vollem Umfang. Für die 10b (die nicht geteilt werden muss), gilt der normale Stundenplan, für die 10a wird ein etwas geänderter Stundenplan (da die Klasse geteilt wird) gelten. Dieser ist über den Vertretungsplan ersichtlich.
  • Sportunterricht kann nun wieder in der Sporthalle stattfinden :)
  • Für die Klassenstufen 5-6 wird der Themenkreis zunächst ausgesetzt. Stattdessen werden im Wechsel Hauswirtschaft und Technik unterrichtet. Dieser findet in der Schule statt.
  • Für die Klassen 7-10 findet Hauswirtschaft und Technik wieder in der Tabakfabrik statt.
  • Nach jeder Woche Distanzphase muss erneut eine Selbstauskunft abgegeben werden.

Wir müssen in den nächsten Wochen die 7-Tages-Inzidenzzahlen im Auge behalten. Die Schulleitung wird sich regelmäßig mit dem Landesschulamt abstimmen und dann über Änderungen so zeitnah wie möglich informieren.

-------------------------------------------

04.02.:

Nach den Winterferien können wir für die 9er und 10er weiterhin Präsenzunterricht anbieten. Der dafür angepasste Stundenplan wird bestehen bleiben. Die Klassenstufen 5 bis 8 nehmen bis Ende Februar weiter am Distanzunterricht teil.

Vorbehaltlich etwaiger Änderungen seitens der Regierung wird ab März das Folgende gelten:

- sollte die Inzidenz im Landkreis Wittenberg in der letzten Februarwoche an 5 aufeinanderfolgenden Tagen unter 200 sein, wird auf eingeschränkten Regelbetrieb umgestellt (Stundenplan folgt dann zu gegebener Zeit)

- Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb (ein Wechselmodell in halben Klassen) wird für die Klassenstufen 5-9 umgesetzt

- für die Klassenstufe 10 gibt es weiterhin Präsenzunterricht

- sobald die Inzidenz den Wert von 50 unterschreitet (ebenfalls an 5 aufeinanderfolgenden Tagen), kann wieder ein Regelbetrieb an den Schulen stattfinden

- die aktuell geltenden Hygieneregelungen haben weiterhin Bestand

- die Notbetreuung für die SchülerInnen (bis zum 12. Lebensjahr) kann im Februar weiterhin angeboten werden (bitte an die rechtzeitige Anmeldung denken)

- alle SchülerInnen der 9er und 10er (und alle LehrerInnen + MitarbeiterInnen) müssen nach den Winterferien wieder eine aktuelle Selbstauskunft mitbringen

Wir wünschen Ihnen/ euch schöne und entspannte Winterferien! 

-------------------------------------------

24.01.:

Ab Montag (25.01.2021) gilt ein gleichbleibender Stundenplan bis zur Änderung des Präsenzunterrichts. Einige Fächer finden im A-und B-Wochen-Rhythmus statt (in Klammern A bzw. B). Der Freitag ist jeweils für Distanzunterricht reserviert. Den Stundenplan finden Sie/findet ihr wie immer im Vertretungsplan.

 

Vom 13.1.-15.1. befinden sich vorsorglich alle SchülerInnen und KollegInnen im Distanzunterricht.

Entwarnung: Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt kann die GiG ab Montag (18.01.) wieder Präsenzunterricht für die Klassen 9 und 10 anbieten. Die SchülerInnen am Mittwoch (13.01.) in den Distanzunterricht zu schicken, war eine Vorsichtsmaßnahme der Schulleitung. Bitte denken Sie an die Abgabe einer erneuten Selbstauskunft am 18.01.

 

-------------------------------------------

06.01.:

Das neue Jahr startet wie das alte aufgehört hat - mit Einschränkungen. Diese gilt es nun so gut wie möglich umzusetzen. Wir, als Schule, sind uns bewusst, dass die folgenden Regelungen nicht einfach bzw. unkompliziert für jeden sein werden. Wir sitzen aber sprichwörtlich alle im selben Boot. Lassen Sie uns versuchen das Beste aus der Situation zu machen. Liebe Eltern, bitte sorgen Sie sich nicht zu sehr um den Unterrichtsstoff. Unsere LehrerInnen sind sehr bemüht Ihre Kinder bei Ihrem aktuellen Kenntnisstand abzuholen und sie entsprechend zu fördern. 

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, liebes Team, lasst uns gemeinsam möglichst viel Verständnis füreinander aufbringen. Wir sehen uns hoffentlich bald alle gesund wieder.

Hier nun die aktuellen Maßnahmen:

  • für die Klassen 5-8 gibt es Distanzunterricht
  • für die Klassen 9 und 10 Präsenzunterricht (Abschlussjahrgänge)
    • der bisherige Stundenplan wird aus organisatorischen Gründen abweichen (ersichtlich im Vertretungsplan)
    • im Unterricht, sowie in den Pausen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
    • es muss erneut eine Selbstauskunft ausgegeben werden (am 11.01.)
  • eine Notbetreuung kann für SchülerInnen bis zum 12. Lebensjahr angeboten werden (am Freitag muss bis 12 Uhr für die jeweils kommende Woche angegeben werden, wann Ihr Kind zur Schule kommt, es ist eine Arbeitgeberbescheinigung nötig); Ihr Kind wird in der Schule betreut (NICHT unterrichtet) – es erledigt ebenso die über swop homework gegebenen Aufgaben
  • die Dokumentation des Unterrichts erfolgt weiterhin über SWP (wird aber als Distanzunterricht markiert)
  • die Wopl-Stunden & die KVs werden für die Klassen 5-10 zunächst ausgesetzt (den LehrerInnen ist bewusst, dass Aufgaben daheim nicht im selben Arbeitstempo erledigt werden, wie in der Schule – somit werden die entfallenen Wopl-Stunden wieder ausgeglichen)
  • Der Präsenzunterricht findet in der Zeit von 08.15-12.40 (bzw. 14:30) Uhr statt. Für eine Betreuung ab 7.30 Uhr ist gesorgt.
  • Es wird in dieser Zeit keine Essensversorgung angeboten
  • Fragen zu einzelnen Aufgaben bzw. zum Fachunterricht sind an die jeweiligen Fachlehrer zu richten (per Mail oder die Nachrichtenfunktion im SWP)
  • für die SchülerInnen, die nicht über ein eigenes Endgerät (zur Bearbeitung der Aufgaben oder zur Recherche) verfügen, gibt es die Möglichkeit sich ein Schultablett auszuleihen (bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Sekretariat)
  • die Aufgaben, die die SchülerInnen im Distanzunterricht erledigen, können u.U. auch bewertet werden (die Lehrer müssen diese entsprechend vorher deklarieren)
  • die Busse fahren nach regulärem Schulfahrplan

--------------------------------------------

14.12.:

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, liebes Team,

am Dienstag, 15.12. läuft, wie geplant, ein Großteil der Lernentwicklungsgespräche ab; alle Termine bleiben bestehen (Krankheitsfälle ausgenommen). 

Ab Mittwoch, 16.12. findet KEIN Präsenzunterricht mehr statt.

Die SchülerInnen aus Gruppe 2, die auch am Dienstag nicht zu einem Gespräch in der Schule sind, haben die Möglichkeit, alle benötigten Materialien aus ihrem Spind zu holen (im Zeitraum: 14.-16.12. zwischen 8:00-13:00).

Für den Zeitraum vom 16.-18.12. werden Aufgaben für den Distanzunterricht von den LehrerInnen über unser swop.homework bereitgestellt. Unter Vertretungsplan sehen Sie die für diese Woche geänderten Unterrichtsstunden. Es werden nur für diese "entfallenen" Stunden/Fächer Aufgaben eingestellt.

Alle Lernentwicklungsgespräche, die für den 16.12. oder 17.12. anberaumt sind, müssen leider verschoben werden. Die neue Terminvergabe erfolgt in Abstimmung mit den Klassenlehrern.

Im neuen Jahr starten wir voraussichtlich am 11.01. wieder mit Präsenzunterricht im Wechselmodell. Sollten sich in der Zwischenzeit Änderungen ergeben, informieren wir Sie an dieser Stelle.

 

Wir wünschen allen Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest. Kommen Sie/ Kommt alle gesund ins neue Jahr.

--------------------------------------------

11.12.:

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien läuft der Unterricht im Wechselmodell ab. Am Montag und am Donnerstag hat Gruppe 1 jeder Klasse Präsenzunterricht, am Mittwoch und am Freitag hat Gruppe 2 jeder Klasse Präsenzunterricht. Die jeweils andere Gruppe bearbeitet von Zuhause aus die von den Lehrern gestellten Aufgaben über swop.homework (dies gilt ebenso für Dienstag). Für diese Woche weichen wir auch von den bisher üblichen Lehrern in einigen Fächern ab, sodass wir unsere Lehrkräfte lediglich EINER Kohorte (= eines Jahrgangs) zuordnen können. Weiterhin werden wir von den gewohnten Unterrichtszeiten abweichen. Der 1. Block findet von 7:30-9:00 Uhr, der 2. Block von 9:20-10:50 Uhr und der 3. Block von 11:00-12:30 Uhr statt. Einen 4. Block wird es in der angegebenen Woche nicht geben.

Es gelten weiterhin die AHA+L Regelungen.

Gemeinsam schaffen wir das!

--------------------------------------------

Der Landkreis Wittenberg hat eine Allgemeinverfügung erlassen. Auch Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse müssen ab sofort einen Mund-Nasenschutz im Unterricht tragen. Der Sportunterricht findet ab Montag, den 07.12.2020 ausschließlich auf dem Schulgelände oder bei entsprechend schlechter Wetterlage als theoretischer Unterricht im Schulgebäude statt. Bitte geben Sie ihrem Kind angemessene Kleidung (lange Hosen, Handschuhe, zusätzliche dünne Sportjacke) mit. Ausnahmen entnehmen Sie bitte der Klassenseite im SWP.

Passend dazu der aktualisierte Rahmenhygieneplan.

--------------------------------------------

In Sachsen-Anhalt gelten ab 1. Dezember verschärfte Corona-Regeln. Für den Unterricht in den Schulen wurde bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 19.12.2020 eine erweiterte Maskenpflicht beschlossen. Aus diesem Grund ist ab Dienstag, dem 01.12.2020 von allen Schülerinnen und Schülern ab dem Schuljahrgang 7 sowie von allen Lehrkräften im Unterricht ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Die Regelung erstreckt sich auch auf die Pausenzeiten in den Klassenräumen.

 Ab Montag, den 09.11.2020, gilt für alle SchülerInnen sowie alle Mitarbeiter der Schule außerhalb des Unterrichts bis auf Weiteres Maskenpflicht.

Dies sowie weitere Einschränkungen sind dem neuen Rahmenhygieneplan zu entnehmen.

--------------------------------------------

Schulstart am Donnerstag, dem 27.08.2020:
Regelunterricht - Maskenpflicht - auszufüllendes Formular - Corona-Stufenplan:
Bitte lest/lesen Sie das Hygienekonzept der GiG ab Donnerstag.

Selbstauskunft ab 01.09.2020 (PDF-Formular)
Hygienekonzept (PDF)

--------------------------------------------
Ab Montag, dem 8. Juni 2020, findet wieder regulär Sportunterricht statt. Deswegen muss auch wieder das Sportzeug mitgebracht werden. Hauswirtschaft und Technik finden wieder in der Tabakfabrik statt.
Achtung: Denkt bitte an die Formulare zu eurem Gesundheitszustand! Vordrucke im SWP oder bei Frau Lindemann.
--------------------------------------------
25.05.2020: Hinweise zum Unterricht nach den Pfingstferien.
Aufgrund der 5. Eindämmungsverordnung wird nicht der gewohnte Unterricht im Klassenverband stattfinden können. Um nun aber allen (!) Schülern den Schulbesuch wieder zu ermöglichen, werden wir den Unterricht nach den Pfingstferien mit halben Klassen wieder aufnehmen. Dazu teilen die Klassenlehrer ihre Klasse in zwei Gruppen ein. Der erste Teil wird direkt in der Woche nach den Ferien zum Unterricht in die Schule kommen, während der zweite Teil noch zu Hause bleibt. In der folgenden Woche wird gewechselt. Dieses Prinzip wird sich bis zu den Sommerferien fortführen (sofern neuere Verordnungen dem nicht im Wege stehen). Die Schüler und Eltern werden über ihre Klassenseite im SWP über die Gruppenzuteilung informiert, sowie, was darüber hinaus zu beachten ist. Die Schule benötigt jede Woche eine Selbstauskunft, aus der hervorgeht, ob die Schüler gesund sind. Diese steht ebenfalls über die Klassenseiten zum Download bereit.

Außerdem teilt das "Bürgerhaus Lützschena" mit: Es kann wieder Mittagessen bestellt werden!

---------------------------------------
04.05.2020: Hinweise zur "Besonderen Leistungsfeststellung" (bLf):

Bis 13.05.2020: Abgabe der Anträge für die bLf (Musterantragsformular hier)
08.06.2020 - schriftliche Prüfung Deutsch
10.06.2020 - schriftliche Prüfung Mathematik
15.06. - 02.07.2020 - Zeitraum der mündlichen bLf Prüfung, je nach gewähltem Fach. Es kann jedes Fach, welches belegt worden ist, gewählt werden - außer Deutsch, Mathematik und Sport.
--------------------------------
02.05.2020:
In der Woche vom 04. bis zum 08.05.2020 kommen noch einmal die Klassen 9 und 10 zum Unterricht in die GiG. In der Woche ab dem 11.05.2020 schreiben die 10. Klassen ihre schriftlichen Prüfungen. Die 9. Klassen kommen zum Unterricht. Hinzu kommen am 12.05. und am 14.05. die 8. Klassen. Alle anderen Klassenstufen kommen nach den Pfingstferien wieder in die Schule. Bitte achtet auf die Sonderstundenpläne hier auf der Website und im SWP.
--------------------------------
23.04.2020: Morgen (24.04.2020)
finden die 9. und 10. Klassen den Stundenplan für die kommende Woche hier auf der Hompage (unter Vertretungsplan) und im SWP. Denkt an den Mundschutz, wenn ihr mit dem Bus zur Schule kommt!

--------------------------------

https://www.gesamtschule-im-gartenreich.de/files/redaktion/bilder/redaktionelle%20Bilder/corona/photocollage_GiG_masken.jpg

Masken-Challenge an der GiG: Auch für die Schüler der GiG muss seit dem 16.03.2020 der Unterricht zuhause stattfinden. Das GiG-Team bemüht sich darum, die Schüler mit spannenden Aufgaben zu versorgen. Passend zur nun geltenden Mundschutzpflicht im Nahverkehr und beim Einkauf hatte unsere Hauswirtschaftskollegin Frau Groß schon vor Tagen eine Masken-Challenge („Herausforderung“) für verschiedene Klassen ausgerufen. 
Nun schreibt sie folgendes (23.04.2020):

Ich habe eine Challenge gestartet, einen Mundschutz anzufertigen. Dieser musste nicht immer genäht werden. Bei einigen hat auch Papier, Kleber und Band gereicht. Wer wollte, durfte dies auch bei Instagram posten und mich verlinken. Natürlich nur wer sich traut. Ich war auch dabei. Die Challenge war zunächst für die 8. und 9. Klassen angelegt. Seit dieser Woche läuft sie in der 7. Klasse. 

Mein Hintergrund war natürlich erst einmal der aktuelle Anlass. Aber ich wollte gemeinsam mit den Schülern auch ein bisschen Spaß haben und sie zum Lachen bringen. 

Die Schüler waren sehr kreativ und ich habe tolle Ideen gesehen. Einige haben sich sogar an die Nähmaschine getraut. Ein paar Schüler sind jetzt immer noch dabei und haben das Nähen für sich entdeckt. Einige haben es ganz einfach aus Küchenrolle oder einem Tuch gebastelt. Andere haben upcycling probiert und zum Beispiel einen Mundschutz aus einem alten BH oder aus einem alten T-Shirt angefertigt. Einer hat sogar einen Mundschutz aus einer alten Kunststoff-Flasche hergestellt. 
--------------------------------
21.04.2020: Zweite Konsultationsrunde für die 10a/b am 23. und 24.04.2020 - alle Informationen im SWP!
--------------------------------
Ab
Donnerstag, dem 23.04.2020 wird der Busverkehr im Landkreis Wittenberg wieder nach dem regulären Fahrplan, wie er in der Schulzeit gültig ist, gefahren. Damit entfällt ab diesem Tag das von der Vetter GmbH als „Betreuungsverkehr“ vorgehaltene Sonderangebot. Schüler, die in den Schulen betreut werden, können dann wieder das reguläre Fahrtenangebot nutzen. Dies gilt auch für Schüler, die ab dem 23.04.2020 die Vorprüfungen für den Realschulabschluss oder andere Prüfungen absolvieren. ACHTUNG: Am 21.04.2020 hat das Land Sachsen-Anhalt das Tragen eines Mundschutzes im öffentlichen Nahverkehr angeordnet - das gilt auch für den Schülerverkehr.
--------------------------------
16.04.2020: Information des Ministeriums für Bildung: „Mit dem gestrigen Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten gibt es einen ersten Zeitplan für die Öffnung der Schulen. In der kommenden Woche sollen nach entsprechenden Vorbereitungen Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen wieder stattfinden können. Derzeit wird ein entsprechender Erlass erarbeitet, der Ihnen im Verlauf des morgigen Tages zugehen wird. Die unterrichtlichen Prüfungsvorbereitungen für die Schülerinnen und Schüler werden NICHT am kommenden Montag (20.04.) starten. Sowohl Schulleitungen als auch Schulträger erhalten die notwendige Vorlaufzeit, die für die Abstimmungen notwendig sind. Diese Abstimmungen sollen ab dem kommenden Montag erfolgen.“

--------------------------------
07.04.2020: Wichtige Hinweise zur Prüfungsvorbereitung! 10a und 10b bitte im SWP auf eure Klassenseiten schauen.
--------------------------------
03.04.2020:
Vorraussichtliche Terminkette für die Prüfungen zum Realschulabschluss (PDF)
Dazu gibt es auch einen Brief (PDF) an alle Schüler*innen von Bildungsminister Tullner.
--------------------------------
01.04.2020:
Verhalten bei Erkrankung des Kindes in Zeiten von Corona:

Liebe Eltern, sollte ihr Kind erkrankt sein, melden Sie dies bitte bei ihrem Klassenlehrer/ihrer Klassenlehrerin. Dieser/Diese informiert dann die betreffenden Fachlehrer darüber, dass die Aufgaben eventuell nicht fristgerecht eingereicht werden können. Einen Krankenschein benötigen wir in dieser besonderen Situation nicht. Bleiben Sie gesund! Schulleiterin Kathleen Uebe
--------------------------------
27.03.2020:
Das Landesschulamt empfiehlt, alle Betriebspraktika bis zum Ende des Schuljahres auszusetzen. Das bedeutet, dass alle Schüler der 8. und 9. Klassen sich jetzt keinen Praktikumsplatz mehr für dieses Schuljahr suchen müssen. Alle, die schon einen Platz haben, informieren die Unternehmen bitte darüber, dass ihr nicht kommen könnt.
--------------------------------

https://www.gesamtschule-im-gartenreich.de/files/redaktion/bilder/redaktionelle%20Bilder/corona/GiGChallenge.jpg

24.03.2020: Kita- und Schulschließungen in Sachsen-Anhalt bis zum 19.04.2020 verlängert.
--------------------------------
23.03.2020:
Der Lehrer-Eltern-Sprechtag am 14.04.2020 wird verschoben.

Videogruß von Frau Uebe, KW 15

Videogruß von Frau Uebe, KW 13

Videogruß von Frau Uebe, KW 12


--------------------------------
20.03.2020: Jugendweihen im Landkreis Wittenberg auf April 2021 verschoben.
Die Interessenvereinigung für humanistische Jugendarbeit und Jugendweihe e.V. hat heute bekannt gegeben, dass alle diesjährigen Jugendweihen auf April 2021 verschoben werden. Pressemitteilung (PDF)
--------------------------------

18.03.2020, 11:50 Uhr: Realschulprüfungen
Nach Informationen des Landesschulamtes werden die Realschulprüfungen für die 10. Klassen verschoben:
11. Mai 2020: Deutsch, 13. Mai 2020: Englisch, 15. Mai 2020: Mathematik

-------------------------------

https://www.gesamtschule-im-gartenreich.de/files/redaktion/bilder/redaktionelle%20Bilder/corona/photocollage_202032313126541.jpg 

13.03.2020, 16:00 Uhr: Schulschließung
Ab Montag, dem 16.03.2020, bleibt die GiG bis einschließlich Ostermontag (13.04.2020) geschlossen. Alle Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, selbständig zu lernen. Zunächst werden alle noch anstehenden Hausaufgaben erledigt. Ab kommender Woche stellen die Lehrerinnen und Lehrer Aufgaben über SWP und auch über unsere Homepage bereit.

-------------------------------

13.03.2020: Schulbücher
Für den Fall, dass die Schule geschlossen wird: Bitte ab sofort alle Schulbücher aus den Spinten mit nach Hause nehmen.

-------------------------------

12.03.2020: Absage Frühlingserwachen
Der Umzug und der Frühlingsmarkt anlässlich des "Frühlingserwachens" in Wörlitz am 21. und 22. März 2020 ist durch das Gesundheitsamt abgesagt worden.

12.03.2020: Absage Girls- und Boys-Day
Um die Firmen des Landes zu entlasten, sind alle geplanten Betriebspraktika und auch der Girls- und Boys-Day abzusagen.

12.03.2020: Verschiebung Schulversammlung
Die Schulleitung der GiG hat soeben beschlossen, die für den 17. März 2020 geplante Schulversammlung zu verschieben. Eine neue Einladung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Zurück